Die unsichtbare Zahnspange

In den letzten Jahren hat die Kieferorthopädie eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht. Eine umfangreiche Behandlung ist ästhetisch und nahezu unsichtbar möglich. Mit einer Schienentherapie bewegt man sich am Puls der Zeit. Mit Hilfe von modernster 3D Technologie planen wir jede einzelne Zahnbewegung. Die Einbeziehung des Patientenwunsches ist dabei ganz wichtig, da nur eine gute Mitarbeit von Patientenseite auch zum gewünschten Ergebnis führt. In der Regel kommen eine Reihe von Schienen zum Einsatz, die alle 10-14 Tage ausgewechselt werden müssen. Die Anzahl der Schienen hängt davon ab, wie umfangreich die Behandlung ist. Genaue Angaben kann man oft erst nach Einreichung aller Behandlungsunterlagen sagen. Der Behandlungsplan wird dann gemeinsam mit Ihnen besprochen, sollte die Therapie dann gewünscht sein, kann man die Schienen für die Behandlung anfordern.

Es handelt sich hierbei um eine herausnehmbare Zahnspange, die jedoch 22 Stunden pro Tag getragen werden muss, damit sich ein Behandlungserfolg einstellen kann. Mit speziellen Hilfsmitteln, wie Attachments, die auf den Zahn geklebt werden, Gummizügen und approximaler Schmelzpolitur, kann man eine umfangreiche kieferorthopädische Behandlung durchführen. Der Vorteil dieses Systems liegt ganz klar in der Hygiene. Die Schienen können entfernt und alle Zahnoberflächen uneingeschränkt gereinigt werden.

Wir würden uns freuen, Sie diesbezüglich zu beraten!